Rechnungszinssenkung ab 01.01.2017

7. November 2016 - 15:01

Die vom Gesetzgeber beschlossene Absenkung des Rechnungszinses in der Lebensversicherung von derzeit noch 1,25% auf dann 0,9% hat durchaus deutliche Folgen für Vorsorgepolicen, auch wenn die Absenkung auf den ersten Blick eher marginal erscheint. Denn: Diese Senkung wirkt nicht nur auf die Ansparvorgänge zur Altersversorgung, sondern auch auf die Beiträge zur Absicherung der biometrischen Risiken Tod und Arbeitskraftabsicherung. Auch bei Policen mit nur einer Beitragsgarantie wirkt sich die Senkung z.B. auf den Rentenfaktor aus.

Einige Auswirkungen auf die Garantieleistungen in der Übersicht:

Klassische Rentenversicherungen:   bis – 12%

Indexpolicen:                                        bis – 10%

Sofortrenten:                                        bis – 10%

Pflegerenten:                                        bis – 10%

Bei fondsbasierten Produkten mit Beitragsgarantie kann die Absenkung des Garantiezinses sogar zu einer um bis zu 30% (!) schlechteren Gesamtleistung führen. Bei den Biometrieprodukten zur Absicherung von Arbeitskraftverlust oder Tod wirkt sich die Senkung des Rechnungszinses im Wesentlichen auf die Beitragshöhe aus:

Versicherungen zur Absicherung der Arbeitskraft:   bis + 4%

Risiko-Lebensversicherungen:                                    bis + 4%

Darum: Wer sich mit dem Gedanken trägt, Vorsorgeabsicherung zu betreiben, der sollte noch in 2016 handeln und damit kein Geld verschenken.

Sprechen Sie uns an.

© 2017 - Dr. Schmidt & Erdsiek Gruppe